Kleines Lexikon: Wissenswertes / Materialkunde ...

Kleines Lexikon: Wissenswertes / Materialkunde zu unseren Produkten


Direkt zu:   >>> Räucherstäbchen       >>> Düfte      >>> Polyresin     >>> Hämatit     >>> Rhodium     >>> Magnetschmuck     >>> Bewertungsskala: gebrauchte Vinyl-LP


 

Produktkategorie: Wohnen & Ambiente - Wellness, Düfte & Feng Shui:

 

Räucherstäbchen

 

  • Richtiger Umgang mit Räucherstäbchen:

Beste Ergebnisse werden erzielt, indem die Stäbchenspitze angezündet wird; wenn diese glüht, Flamme ausblasen und das Stäbchen in einem geeigneten Gefäß oder auf einem Stäbchenhalter schwelen lassen.

  • Bitte beachten:

Räucherstäbchen sind kein Spielzeug und gehören nicht in Kinderhände. Lassen Sie angezündete Räucherstäbchen nicht unbeaufsichtigt - Brandgefahr. Die Stäbchen sind ungiftig (laut Verpackung - auf englisch und französisch), dennoch selbstverständlich nicht zum Verzehr für Mensch und Tier geeignet. Nach Expertenmeinung (siehe weiter unten) ist der Rauch der Stäbchen - gelegentlich genossen - unbedenklich.

  • Wissenswertes:

Räucherstäbchen werden in allen asiatischen Ländern im Buddhismus, Hinduismus, Konfuzianismus und Taoismus in Tempeln, bei Zeremonien und Meditationen verwendet. Dem Rauch wird dabei eine reinigende Wirkung zugesprochen. In China werden Räucherstäbchen im Feng Shui eingesetzt. Der Rauch wird dem Qi zugeordnet. Der chinesische Begriff Qì, gleichbedeutend mit Ch'i, in Japan als Ki und in Korea als Gi bekannt, bedeutet Energie, Atem oder Fluidum, kann aber wörtlich übersetzt auch Luft, Dampf, Hauch, Äther sowie Temperament, Kraft oder Atmosphäre bedeuten. Außerdem bezeichnet Qì die Emotionen des Menschen und nach moderner daoistischer Auffassung steht es auch für die Tätigkeit des neurohormonalen Systems (Quelle: wikipedia.de).

Nach einer Studie machte im Oktober 2008 diese Schlagzeile im "Focus Online - Gesundheit" aufmerksam: "Räucherstäbchen verursachen Krebs Nicht nur Zigaretten erhöhen das Krebsrisiko. Auch, wer häufig den Duft asiatischer Räucherstäbchen einatmet, muss mit bösartigen Tumoren rechnen. Die Studie bestätigt den Verdacht, dass Räuchermittel, die häufig aus Fernost stammen, krebserregende Wirkung haben. Ähnlich wie beim Passivrauchen reicht offenbar schon das Einatmen von rauchhaltiger Umgebungsluft aus“, warnt Reiner Hartenstein vom Berufsverband Deutscher Internisten. Der Rauch enthalte verschiedene krebserregende Substanzen, die das Erbgut schädigen können. „Wer gelegentlich ein Räucherstäbchen entzündet, muss sich sicherlich keine Sorgen machen“, ergänzt der Experte. Wer aber zu Hause oder am Arbeitsplatz dauerhaft dem Rauch asiatischen Räucherwerks ausgesetzt sei, muss mit einem erhöhten Krebsrisiko rechnen..." Die Originalstudie ist im Fachmagazin „Cancer“ veröffentlicht."

>>> Zurück zum Produkt mit Klick auf "Zurück-Button" Ihres Browsers.

 

 


 

Produktkategorie: Wohnen & Ambiente - Wellness, Düfte & Feng Shui:

 

Die Düfte von Räucherstäbchen, Räucherkegel, Duftkerzen

 

Die Düfte und  Eigenschaften, die ihnen zugesprochen werden:

  • Patchouli: Starker, holzig-erdig-exotischer stimulierender Duft.
  • Opium: Betörend, blumig-süss, soll sich besonders gut für Tantra-Übungen und romantisch-erotische Momente eignen.
  • Rose: Rosenduft soll anregegend und inspirierend für die Liebe sein.
  • Sandelholz: Weicher, süßlich-hölzern-balsamischer Duft.
  • Lavendel: Frischer, klarer, blumiger Duft mit holzigem Unterton.
  • Jasmin: Zarter, blumig-süsser, aphrodisierender Duft.
  • Erdbeere: Fruchtig-herber Duft.
  • Kirsche: Mild, fruchtig, kirschig.
  • Pfirsich: Fruchtig aromatisch und leicht süß.
  • Grüner Apfel: Herrlich-frischer grüner Apfel-Duft.
  • Zitrone: Frischer Zitrusduft - anregend und klar.
  • Kokosnuss: Mild-nussiger Kokosduft mit leichter Süsse.
  • Vanille = mild und entspannend
  • Zimt-Orange = würzig und erfrischend
  • Lemongras = spritzig und belebend
  • Waldbeere = balsamisch und intensiv
  • Wildkirsche = fruchtig und sommerlich

>>> Zurück zum Produkt mit Klick auf "Zurück-Button" Ihres Browsers.

 


Produktkategorien: Wohnen & Ambiente - Engel & mehr  ....  Besondere Anlässe - Grabschmuck:

 

Was ist Polyresin?

Polyresin ist eine Art flüssiger Kunstharz, der in Formen gegossen wird. Man sagt auch Poly-Nature, Polystone, Alabastrite, Resine dazu. Durch Farbbeimischung werden alle möglichen Farbtöne erzielt. Das Material ist absolut bruchfest, witterungssicher und frostbeständig. Es wird von Hand bearbeitet und ebenfalls von Hand mit einem farblichen Finish vollendet. Danach sieht es aus, wie z.B. Holz, Marmor, Granit, Kupfer, Bronze,Terracotta, Gips und vieles mehr.

 

>>> Zurück zum Produkt mit Klick auf "Zurück-Button" Ihres Browsers.

 


 Produktkategorie: Schmuck & Fashion-Accessoires - Schmuck:

 

Was ist Hämatit?

 

Hämatit, auch Blutstein, Eisenglanz, Specularit, Iserin, Roteisenstein, Roteisenerz oder Rötel genannt, ist ein sehr häufig vorkommendes Mineral aus der Mineralklasse der Oxide (und Hydroxide). - Als beliebter Schmuckstein fällt Hämatit oder auch Hematit durch seinen starken, metallischen Glanz auf, den er durch die Politur erhält. (Quelle: www.wikipedia.de).

 

>>> Zurück zum Produkt mit Klick auf "Zurück-Button" Ihres Browsers.

 


 Produktkategorie: Schmuck & Fashion-Accessoires - Schmuck:

 

Was ist Rhodium?

 

Rhodium besitzt große Ähnlichkeit zu anderen Platinmetallen wie Platin oder Palladium. Da das Metall in der Natur sehr selten vorkommt und gleichzeitig eine breite Anwendung findet, zählt es zu den teuersten Metallen überhaupt (Quelle: wikipedia.org).

 

>>> Zurück zum Produkt mit Klick auf "Zurück-Button" Ihres Browsers.

 

 


 

Produktkategorie: Schmuck & Fashion-Accessoires - Schmuck:

 

Magnetschmuck für jeden?


Durch Magnetismus können elektronische Geräte, Datenträger und Uhren beschädigt oder in ihrer Funktionsweise beeinträchtigt werden. Magnetverschluss/-schmuck daher u.a. von Uhren, Computern, Telefonen, Video- und TV-Geräten, CDs, DVDs sowie EC- und Kreditkarten fernhalten!  Personen mit Herzschrittmachern oder elektronischem Implantat  sowie Schwangere dürfen diese Magnetschmuckstücke nicht tragen. Für Schäden aufgrund von unsachgemäßer oder fehlerhafter Handhabung übernehmen wir keine Haftung!

 

>>> Zurück zum Produkt mit Klick auf "Zurück-Button" Ihres Browsers.

 


 Produktkategorie: Sammlungen - LP's & Singles (Vinyl):


Bewertungsskala für gebrauchte Schallplatten (Vinyl) und deren Cover:

 

Unsere Bewertungsskala orientiert sich am etablierten europäischen Bewertungssystem für gebrauchte Vinyl-Platten und deren Cover (fünf Qualitätsstufen: M; VG; G; W; F) sowie am angloamerikanischen System, welches zwischen den Stufen M und VG noch ein EX (Excellent) setzt. Gelegentlich wird dieses auch als NM (Nearmint) bezeichnet. In der Benotung ist immer zuerst die der Platte und dann die des Covers genannt. Beispiel: VG/G (Platte = Very Good; Cover: Good). Weiterhin sind auch die Bezeichnungen Bad, Poor und Cut Out international gebräuchlich.

Wir weisen darauf hin, dass wir unsere angebotenen Platten aktuell einer optischen Prüfung unterzogen haben. Eine akustische Überprüfung fand zuletzt vor ca. 15 bis 20 Jahren statt. Insofern bewerten wir unsere Angebote eher einen Item ungünstiger. - Die genannten Items in der Produktbeschreibung dienen lediglich der Orientierung und ggf. der Vergleichbarkeit; maßgeblich ist immer die zusätzliche textliche Zustandsbeschreibung der jeweiligen Platte resp. des Covers.

 

M (Mint)

Vinyl: Absolut neue bzw. neuwertige Schallplatte. Die Platte wurde allenfalls mal zu Testzwecken aufgelegt. Es treten keinerlei Fremdgeräusche auf. - Cover: Neuer bzw. absolut neuwertiger Zustand.

EX (Excellent) (vergleichbar mit NM = NEARMINT)

Vinyl: Kleine Mankos wie z. B. minimale optische Oberflächenkratzer (OFK), die visuell störend wirken, aber keinerlei Einfluss auf das Hörvergnügen haben. Es kann aber auch ein kleiner Fleck auf dem Label sein. - Cover: Kleine Spuren der Aufbewahrung (kleine Knick am Einschub oder an den Ecken) und vorhandene (nicht entfernbare) Preis- bzw. Archivaufkleber bzw. Reste davon.

VG (Very Good)

Vinyl: Kleine Fremdgeräusche sind vorhanden. OFK sind sichtbar und hin und wieder ist mal ein Knacksen zu hören, mitunter ein leichtes Grundrauschen. Es sind aber keine tiefen Kratzer vorhanden. - Cover: Die mehrfache Nutzung ist sichtbar. Kleine Knicke, etwas angestoßene Ecken, allgemeine Spuren der Aufbewahrung und hin und wieder auch mal ein Preisschildabriss oder ein Namensschriftzug auf Vorder- oder Rückseite. Das Cover insgesamt ist aber nicht beschädigt.

G (Good)

Vinyl: Deutlich hörbare Fremdgeräusche. Viele Knackser und auch mitunter tiefe Kratzer sowie ein leichtes Grundrauschen. - Cover: Deutlich sichtbare Abnutzungserscheinungen. Kleine Risse, Farbflecken, Klebespuren und deutlich sichtbare Beschriftungen

W (Worn) (vergleichbar mit POOR)

Vinyl: Kratzer und Grundrauschen sind fester Bestandteil. Meistens kaum noch anzuhören.- Cover: Ist noch zu erkennen, jedoch stark eingerissen, beschriftet etc.

F (Fair) (vergleichbar mit BAD)

Vinyl: Akustisch nahezu wertlos. Nur noch für das private Archiv nutzbar. - Cover: Zerrissen bzw. nicht mehr ganz vollständig

+ oder -

Wenn sich die Platte oder das Cover keiner der oben genannten Qualitätsstufen eindeutig zuordnen lässt, wird das entsprechende Kürzel + (plus) oder - (minus) an den jeweiligen Item angehängt.  Beispiel: Ist eine Platte besser als VG, aber nicht mehr M, so lautet hier eine korrekte Bewertung VG+. Liegt die Platte aber noch eher im M- als im VG-Bereich, so lautet die korrekte Bewertung M-.

CO (Cut Out)

So werden Platten bezeichnet, die aus Restbeständen der Industrie oder des Großhandels stammen. Solche Platten werden in der Regel mit Mengenrabatten zu Billigpreisen an den Handel abgegeben. Sie sind auch für den Laien eindeutig daran zu erkennen, dass bei der Hülle eine Ecke abgeschnitten (Cut Out) oder sie an einer ihrer Ecken gelocht ist, was eine Wertminderung bedeutet.

 

>>> Zurück zum Produkt mit Klick auf "Zurück-Button" Ihres Browsers.